Site Visits, Bremen, Hamburg
13 Jul 2015

Zwei Hansestädte mit Flair: Das war der GCB Educational Trip nach Bremen & Hamburg

Außergewöhnliche Event-Locations und frische Ideen. Destinationen, die das Thema einer Veranstaltung inhaltlich unterstützen. Orte, die überraschen, eine Geschichte erzählen und in Erinnerung bleiben. Genau das, wonach Sie suchen? Dann lesen Sie hier mehr über den vergangenen Educational Trip in Deutschlands Norden.

Wussten Sie zum Beispiel, dass sich in Bremen der weltweit größte Weinkeller mit ausschließlich deutschen Weinen befindet? Oder dass das Hotel Atlantik Kempinski in Hamburg 1909 eigens für Kreuzfahrtpassagiere eröffnet wurde?

Unsere Gäste, Veranstaltungsplaner aus ganz Europa, waren begeistert, was Bremen und Hamburg zu bieten hatten, und erfuhren Insider Tipps und Kurioses…

Altstadtflair in Bremen

Nach der Anreise mit Lufthansa  und der Begrüßung durch das Bremen Convention Bureau am Flughafen Bremen checken wir ein im Atlantic Grand Hotel und starten unseren Educational Trip mit einer Führung durch die Altstadt. Wir bemerken schnell: Bremen hat weit mehr zu bieten als die weltberühmten Stadtmusikanten! Per pedes und Segway erkunden wir das Zentrum der Hansestadt. Dabei blicken wir nicht nur in das beeindruckende Gewölbe des bereits erwähnten Bremer Ratskellers (Event-Location!), sondern durchlaufen das wunderbare Gassengewimmel der Schnoor, werfen einen Blick in den verwandlungsfähigen Bibelgarten des St. Petri Doms und gehen an Bord des Hotelschiffs „Alexander von Humboldt“. Inmitten einer weitläufigen Grünanlage lassen wir den Tag bei einem Barbecue im Dorint Park Hotel ausklingen.

Programm voller Kontraste: Weltraum, Safari und 007
Am nächsten Tag wagen wir einen Blick über den Tellerrand; es wird technisch. Im Airbus Defence & Space werden wir in die faszinierende Welt der Raumfahrt eingeführt und lernen Spannendes aus dem All: Wie schwer ist zum Beispiel ein Liter Milch auf dem Mond, wie schwer auf dem Jupiter? Dass jeder Astronaut seinen eigenen Toilettensitz mit an Bord nimmt, haben wir vorher auch noch nicht gewusst. Anschließend heißt es Mitmachen und Ausprobieren im Universum Bremen – „kein normales Museum“, sondern ein Science Center. Man könnte einen ganzen Tag hier verbringen um die Experimentierstationen rund um die Themen Technik, Natur und Mensch zu durchlaufen. Oder man plant eine Veranstaltung; ein kreatives Umfeld ist garantiert!

Es folgt eine kurze Site Inspection im Congress Centrum des Maritim Hotels, bevor es mit der Deutschen Bahn in etwa einer Stunde weiter nach Hamburg geht. Es folgen ein herzlicher Empfang durch das Hamburg Convention Bureau und der Check-In im Le Méridien Hotel. Abends steht bereits ein weiteres Highlight auf dem Programm: eine Site Inspection als Dinner Safari durch das Hotel Atlantic Kempinski. Das geheimnisvolle Phantomzimmer und die Dachterrasse mit der berühmten Weltkugel dürfen dabei nicht fehlen. Und natürlich begeben wir uns in diesem geschichtsträchtigen Haus auch auf die Spuren von 007, denn das Hotel diente 1997 als Drehort für „Der Morgen stirbt nie“.

360° - Eventlocations  mit Panorama-Blick

Am Samstagmorgen geht’s hoch hinaus! Wir genießen die fantastische Aussicht, die sich uns von den Eventlocations Elb-Panorama und Panoramadeck bietet. Ein interessanter Impulsvortrag gibt uns Einblicke in die „Smart City“ und die Cluster-Strategie des HCB, von der Veranstaltungsplaner profitieren können.  Erneuerbare Energien, Logistik, Kreativindustrie und Life Science sind nur einige der ansässigen Branchen in der Metropolregion, die damit beste Voraussetzungen für Tagungen, Kongresse und Rahmenprogramme bietet. Lunch gibt’s im Sofitel Alter Wall – mit Blick auf die „kleine Alster“. Nachmittags nutzen wir unsere freie Zeit, z.B. für eine Alster-Rundfahrt oder den Besuch des Auswanderermuseums Ballinstadt, bevor das Abendprogramm auf uns wartet. Eine Hamburg-Tour wäre nicht vollständig ohne den legendären Kiez, den wir gemeinsam mit einem Hamburg-Lotsen kennenlernen. Mit Currywurst und Astra-Bier lassen wir den Abend ausklingen.

Letzter Tag: Auf in die Speicherstadt!
Verschlafen begrüßt uns die historische Hamburger Speicherstadt. So ruhig ist es hier nur an einem Sonntagmorgen. Wir beginnen den Tag mit einem entspannten Frühstück im Wasserschloss, einem Teekontor. Hier kann man aus über 250 Teesorten wählen – und auch kleinere Veranstaltungen organisieren. Eine weitere Special Event Location bietet das Internationale Maritime Museum Hamburg, nur wenige Gehminuten entfernt. Hier lässt es sich stilvoll über Hamburgs Dächern tagen – Hafenpanorama und Möwengelächter inklusive.
Nach fast vier Tagen – waren es wirklich nur vier Tage? – und zahlreichen neuen Eindrücken geht unsere Reise langsam zu Ende. Einen letzten Stopp legen wir direkt am Flughafen ein und besichtigen das Radisson Blu Airport Hotel. Hier heißt es leider Abschied nehmen – aber nicht, ohne uns vorher auf der digitalen Touch Wall zu verewigen.
Wir bedanken uns bei allen Gästen für’s Teilnehmen und Mitmachen und bei allen Partnern für die hervorragende Kooperation.

Im Rahmen des Educational Trips unterstützte das GCB die Hamburger Initiative „Kicken mit Herz“ mit einer kleinen Spende, die der Kinder-Herz-Station des UKE zugutekommt.

Liebe Leser, möchten auch Sie einmal an einem Educational Trip des GCB teilnehmen? Oder haben Sie Interesse an weiteren Infos oder Kontakten aus Bremen und Hamburg? Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht an goette@gcb.de.

German Convention Bureau

Fragen?

Für weitere Informationen und Fragen rund um die Kongress- und Tagungsdestination Deutschland stehen wir Ihnen unser Team gern zur Verfügung. Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an!

 

  • +49 69 242930-0

Kontakt Deutschland

  • +1 212 6614582

Kontakt USA

  • + 86 10 6590 6445

Kontakt China

"Meetings made in Germany" – der Newsletter für Veranstaltungsplaner und MICE-Profis

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter „Meetings made in Germany“: Nutzen Sie die wertvollen Einblicke in die Branche inklusive Fallstudien und Trendberichte sowie aktuelle Informationen für die Planung Ihrer nächsten Veranstaltung in Deutschland.

Abonnieren