13 Feb 2018

Strategic Alliance of the National Convention Bureaux of Europe zum Jahresauftakt in Tallinn

Beim zehnten Treffen der Strategic Alliance of the National Convention Bureaux of Europe einigten sich die Mitgliedsländer auf die zukünftige Mitgliederstruktur und beschlossen gemeinsame Aktivitäten

Das zehnte Treffen der Allianz europäischer Convention Bureaus fand Anfang Februar in Tallin statt, wo gleichzeitig die Republik Estland ihren 100. Geburtstag und das Estonian Convention Bureau (ECB) sein 10-jähriges Bestehen feierten. Letzten September hatten die Mitglieder bei einem sehr produktiven Workshop in Belgrad bereits die allgemeinen Ziele und zukünftige Ausrichtung des europäischen Verbunds festgelegt. Diese wurden in einem Strategiereport zusammengefasst, der nun die Grundlage für alle weiteren Aktivitäten der Allianz bildet. Darauf aufbauend stand das jüngste Treffen in der estnischen Haupstadt im Zeichen der Weiterentwicklung der Mitgliederstruktur und gemeinsamer Aktionen der Mitgliedsländer.

Stetiges Wachstum seit 2014

"Wir freuen uns sehr, dass die Strategic Alliance of the National Convention Bureaux of Europe mit ihrem zehnten Treffen dieses Jahr in Tallinn zu Gast war. 2018 ist nicht nur ein besonderes Jahr für unser Land, sondern auch für das Estonian Convention Bureau", betonte die ECB Geschäftsführerin Kadri Karu. "Wir sind uns sicher, dass 2018 für unsere gemeinsame Initiative europäischer Kongressbüros ein weiterer wichtiger Schritt nach vorne sein wird." Die Allianz trifft sich zweimal im Jahr in wechselnden Mitgliedsländern. Als Branchennetzwerk wurde sie 2014 im Rahmen der IMEX in Las Vegas gegründet und konnte seitdem eine stetig wachsende Zahl an Mitgliedern verzeichnen, für die der Zusammenschluss eine wichtige Plattform ist, um Synergien zu schaffen und Europa weltweit als Destination für Business-Events zu vermarkten:

"Neun Gründungspartner sind inzwischen zu einem Netzwerk mit 25 Mitgliedern angewachsen, was allein schon ein Indikator für die Bedeutung unserer Arbeit als kollaborative Branchenplattform ist", so die Ko-Vorsitzenden der Allianz, Matthias Schultze, Geschäftsführer des German Convention Bureau, und Erik Bakermans, Meetings & Conventions Marketing Manager beim Netherlands Board of Tourism & Conventions. "Angesichts der Herausforderungen, die sich aus Megatrends wie Globalisierung und Digitalisierung ergeben, haben wir mit der Allianz das Ziel eine Art Blaupause zu schaffen, auf deren Basis wir als europäische Kongressbüros auf konstruktive und aktive Art und Weise zusammenarbeiten können, um Europa als eine führende Tagungsdestination zukunftssicher zu machen."

Produktives Treffen in Tallinn

Auf Grundlage der Strategie, die nach dem Treffen in Belgrad im September 2017 formuliert worden war, entwickelten die Mitglieder im Rahmen des Tallinn Meetings strukturelle Rahmenbedingungen und gemeinsame Marketingaktivitäten. Mit Luca Favetta konnte die Allianz außerdem einen Vertreter eines Branchenverbands als Gast begrüßen: Als erster EMEA Regional Business Director der Professional Convention Management Association stellte er der Gruppe die europäischen Aktivitäten des weltweit größten Netzwerks von Tagungsplanern vor.

Kontakt für Informationen zur Strategic Alliance of the National Convention Bureaux of Europe: Matthias Schultze, Geschäftsführer GCB German Convention Bureau e. V

Download des Workshop Report hier