22. September 2017

22. September 2017

Deutschlandreise für bisher größte Incentive-Gruppe aus Asien ein bleibendes Erlebnis

Die Aufgabe … Gestaltung einer authentischen und unvergesslichen Erfahrung für die bisher größte asiatische Incentive-Gruppe (2700 Teilnehmer) in Deutschland, mit dem ehrgeizigen Ziel, vier Städte in sechs Tagen zu besuchen. Frankfurt und München, beides beliebte MICE-Destinationen für den chinesischen Markt, mussten dafür eine VIP-Unterbringung bieten sowie zwei Tagesausflüge nach Stuttgart und Heidelberg mit umfangreichem Programm in den Gesamtreiseplan eingebaut werden. 

Das Ziel … Stärkung des Teamgeistes, Anerkennung der Mitarbeiterleistung, Kennenlernen von Deutschlands historischen Sehenswürdigkeiten plus ausreichend Gelegenheit zum Shopping. 

Die Teilnehmer … Die besten Verkausmitarbeiter aus China, Hongkong und Taiwan des US-Unternehmens Jeneusse, ein Anbieter von Lifestyle-Produkten wie Kosmetik und Nahrungsergänzungsmitteln.

Als GCB Vertreter in unserem chinesischen Büro in Peking half Henghong Yang dabei, die Zusammenarbeit zwischen den Convention Bureaus in Frankfurt und München zu koordinieren, wobei eng mit der Agentur Melchers Travel in Taiwan kooperiert wurde.

Sandy Liu, General Manger von Melchers Travel, führte ein Team, das den Incentive-Trip in nur zehn Monaten plante, organisierte und umsetzte. Das Unternehmen kümmerte sich um Visa und alle Reisearrangements sowie Hotels und allgemeine Planungen, die für so eine große Gruppe nötig sind.

Die Expertise des GCB spielte dabei eine wichtige Rolle. So wurden Melchers beispielweise deutsche Anbieter empfohlen, wie TAO Incoming für die Durchführung des Galaabends. GCB Geschäftsführer Matthias Schultze begrüßte im Rahmen dieser Veranstaltung die Gäste.

Foto: Heinrich Prinz von Bayern, Schloss Kaltenberg ©TAO / Jeunesse
Foto: Heinrich Prinz von Bayern, Schloss Kaltenberg ©TAO / Jeunesse

Heinrich Prinz von Bayern, Schloss Kaltenberg

„Außergewöhnliche Erlebnisse inszenieren, die unseren Gästen langfristig in positiver Erinnerung bleiben. So lässt sich unser Anspruch beschreiben, den wir konsequent bei all unseren Veranstaltungen verfolgen und ich denke, dies ist uns auch mit Jeunesse gelungen!“

1a-Organisationskompetenz 

Die Durchführung eines solch umfangreichen Programms, das innerhalb eines knappen Zeitrahmens umgesetzt werden muss, erfordert höchste Professionalität. Mithilfe von sorgfältigter Planung und dank des Einsatzes von sehr erfahrenen MICE-Profis an den verschiedenen Destinationen wurde die Incentive-Reise zu einem großen Erfolg. Nicht zu verachten: Der nötige Logistikaufwand, um so viele Menschen von einem Ort an den anderen zu bringen. In Frankfurt waren z. B. zehn Hotels nötig, um die vielen Teilnehmer unterzubringen, und 66 Busse für den Transport zu Aktivitäten und in andere Städte. Normalerweise halten sich Gruppen dieser Größe für ihre Aktivitäten hauptsächlich in Kongresszentren auf; in diesem Fall waren die Teilnehmer allerdings immer unterwegs und sowohl Transport als auch Restaurants oder Entertainment mussten überall einem VIP-Niveau entsprechen.

Erlebnisse mit Erinnerungswert

Ziel jedes Programmpunkts und jeder besuchten Stadt war es, eine einzigartige, authentische Erfahrung zu bieten, die nicht nur Freude bringt und Spaß macht, sondern den Teilnehmern auch lange nach der Heimkehr noch positiv im Gedächtnis bleibt:

  • Auf Basis einer Zweiteilung der Gruppe unternahm Gruppe A eine Schiffstour auf dem Rhein, inklusive Stop in Rüdesheim und Spaziergang durch die berühmte Drosselgasse. Darauf folgte Shopping in Frankfurt. Gruppe B besuchte Heidelberg und am folgenden Tag wurde das Programm zwischen den Gruppen getauscht.
  • Das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart wurde von allen Teilnehmern gemeinsam besucht und die Gruppe lernte hier deutsche Innovationskraft im Automobilsektor kennen genau wie Jutta Benz . Die Großenkelin von Carl Benz begrüßte die chinesischen Gäste als Markenbotschafterin im Rahmen eines Meet-and-Greet. „In dem Museum bekommt man unglaublich viel zum Thema Unternehmergeist mit und es ist sehr spannend, die Geschichte hinter Mercedes-Benz kennezulernen. Ich bin begeistert!“, so einer der Teilnehmer.
Mercedes Benz Museum ©Daimler AG
Mercedes Benz Museum ©Daimler AG
  • Beim Besuch der Outletcity in Metzingen bei Stuttgart erwartete die Gäste eine besondere Überraschung: Die Geschäfte waren speziell in den Unternehmensfarben von Jeunesse dekoriert worden. Und: 70 zusätzliche, und Chinesisch sprechende Angestellte konnten sich besonders um die Gruppe kümmern.
©TAO / Jeunesse
©TAO / Jeunesse
  • Durfte auf keinen Fall auf der Agenda fehlen: Neuschwanstein mit seiner einzigartigen Pracht und Architektur.
  • Auf eine exklusive München-Besichtigungstour folgte ein von TAO organisiertes festliches, traditionelles Dinner im Schloss Kaltenberg (erbaut 1292), das heute von Heinrich Prinz von Bayern unterhalten wird, inklusive einer hauseigenen Brauerei. Den Gästen aus China wurde hier eine zünftige Feier im Oktoberfeststil geboten, komplett mit Zelt und Blaskapelle.
©TAO / Jeunesse
©TAO / Jeunesse
©TAO / Jeunesse
©TAO / Jeunesse
©TAO / Jeunesse
©TAO / Jeunesse

Das sagen unsere Partner

Sandy Liu, General Manager, Melchers Travel

„In unserer Position als chinesischer Veranstaltungsplaner ist es oft entscheidend gegenüber unseren Kunden aufzeigen zu können, dass wir in der entsprechenden Destination von offizieller Seite unterstützt werden. Bei dieser Incentivereise war das GCB für uns in dieser Hinsicht der perfekte Partner. Abgesehen von dem sehr guten Austausch mit Henghong Yang, hatten mein Kunde und ich die Gelegenheit, Matthias Schultze als Geschäftsführer des GCB persönlich in Frankfurt kennenzulernen. Wir freuen uns auch sehr darüber, dass Herr Schultze an unserem Galaabend im Schloss Kaltenberg teilgenommen und unsere Gäste mit einer sehr herzlichen Willkommensrede begrüßt hat. Solche persönlichen Elemente machen den Unterschied.“  

Thorsten Wilhelm, TAO European Incoming 

„Von Anfang an hat TAO die Philosophie ‚Alles oder nichts‘ verfolgt. Bei der Gestaltung des Programmes wurden wir von dem Gedanken geleitet, uns zu 100% auf die spezifischen Anforderungen unserer chinesischen Gäste zu konzentrieren. Wir sind sehr stolz darauf, dabei geholfen zu haben, die größte Incentive-Gruppe aus China, die jemals in Deutschland war, zu managen. Dieses Event hat wieder gezeigt, dass Deutschland zweifellos in der Lage ist, Incentive-Gruppen dieser Größe und von diesem Umfang als Gastgeber zu empfangen.

Angebote für den chinesischen MICE-Markt

China ist für Deutschland – nach den USA – der zweitgrößte Geschäftsreisemarkt und eine wichtige Region für das zukünftige Wachstum der Tagungs- und Konferenzbranche in Deutschland und weltweit. Frankfurt und München gehören mit zahlreichen täglichen Flugverbindungen zu den gefragtesten Destinationen für MICE-Reisen aus China.

Als unbedingte Voraussetzung, um chinesische Konferenzen und Events nach Deutschland zu holen und erfolgreich zu veranstalten, setzt das GCB German Convention Bureau bei der Bearbeitung dieses Marktes auf maßgeschneiderte Programme und Inhalte, die die spezifischen sprachlichen und kulturellen Anforderungen berücksichtigen. So besucht Henghong Yang als Leiter des GCB Büros in Peking regelmäßig Kunden und potentielle Kunden in wichtigen Städten wie Schanghai und Guangzhou, um zusätzlich Unterstützung bei den Auswahl- und Planungsprozessen zu bieten.

Zudem sind die chinesische Version der GCB Website, www.germany-meetings.cn, sowie eine chinesische Ausgabe des GCB Newsletter wertvolle Informationsquellen für chinesische Veranstaltungsplaner, die in Betracht ziehen, ihre Gruppen nach Deutschland zu bringen.

Das GCB unterhält auf WeChat auch eine Social Media Präsenz namens Great China Region Germany-Meetings, mit vielen Followern aus den größten chinesischen Städten wie Peking, Schanghai, Guangzhou und Shenzhen.

Deutsche MICE-Dienstleister und GCB Mitglieder bieten außerdem verstärkt Angebote, die speziell auf chinesische Gäste zugeschnitten sind, wie beispielsweise die Steigenberger Hotel Guppe mit einem chinesischen Fernsehkanal, einer Auswahl an entsprechenden Gerichten und Getränken sowie populären chinesischen Bezahlmethoden.