© Stadt Nürnberg / Axel Eisele

28 Nov 2019

Digitale Kompetenz vor mittelalterlicher Kulisse

Kongresse und Tagungen in Nürnberg: Wo Erfindergeist Tradition hat

Die Kaiserburg, die über der mittelalterlichen Altstadt thront, der weltberühmte Christkindlesmarkt mit dem Duft von Lebkuchen und Bratwürsten oder die Kunstwerke von Albrecht Dürer: das ist typisch für Nürnberg. Doch in Bayerns zweitgrößter Stadt steckt viel mehr: eine große Innovationskraft. Sie zeigt sich vor allem in einem lebendigen Innovations-Ökosystem, das maßgeblich durch die hohe digitale Kompetenz vor Ort geprägt ist. Davon profitieren auch Tagungen und Kongresse in Nürnberg.

Innovation in Nürnberg: vom ältesten Globus…

Die heutige Innovationskraft des Standorts Nürnberg ist nichts Neues. Denn schon im Mittelalter wehte der Erfindergeist durch die Freie Reichsstadt und inspirierte die Bürgerschaft: Zum Beispiel wurde der älteste erhaltene Globus hier hergestellt und lange Zeit galt Nürnberg als Wiege der praktischen Taschenuhr. Albrecht Dürer schuf mit innovativen Drucktechniken beispiellose Kunstwerke und entwickelte das erste Markenlogo der Welt: seine Signatur.

…über die Eisenbahn…

Erfolg zeigten Unternehmergeist und Innovationsfreude des Nürnberger Bürgertums auch im 19. Jahrhundert: Das bekannteste Beispiel dafür ist die erste Eisenbahnlinie Deutschlands zwischen Nürnberg und Fürth. Im Zentrum der prosperierenden Wirtschaft standen damals bereits Branchen, die bis heute für den Standort wichtig sind: Maschinenbau und Metallverarbeitung, aber auch Stift- und Spielzeugfabrikation.

…bis zum digitalen Cluster und zukunftsfähigen Technologien

Kein Wunder also, dass Nürnberg auch heute ein erfolgreicher Standort ist, wenn es um zukunftsweisende Branchen geht: Neben München und Bonn arbeiten hier die meisten Menschen im Segment der digitalen Technologien. Insbesondere in der Medizintechnik spielen Nürnberg und die Region ganz vorne mit und erhielt im Jahr 2017 den Titel des bis dato einzigen „Digital Health Hubs“ in Deutschland. Außerdem wird an Lösungen für nachhaltige Energiesysteme, vernetzte Produktion und intelligente Mobilität in Nürnberg gearbeitet.

 In sechs Gründerzentren entwickeln Nürnberger Startups neue Ideen – zum Beispiel in den Bereichen „Smart Engineering“ oder Energietechnik.

Veranstaltungen nutzen Expertenpool

Was bedeutet das für Tagungen und Kongresse in Nürnberg? „Veranstaltungsplaner profitieren von einem großen Netzwerk an Experten vor Ort: Referenten sind beispielsweise direkt verfügbar, passende Besichtigungen werten das Konferenzprogramm auf“, erläutert Yvonne Coulin, Geschäftsführerin der Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg. Dabei schöpfen die Tagungs- und Kongressorganisatoren aus einem großen Pool an Fachleuten: Denn Nürnberg weist eine außergewöhnlich hohe Dichte an Forschungseinrichtungen und Hochschulen auf.

Best Practice-Beispiel: MedTecLIVE

Wie stark die wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Kompetenzen des Standorts zum Erfolg einer Veranstaltung beitragen, zeigt die neue Fachmesse MedtecLIVE, die im Jahr 2019 erstmals in Nürnberg stattfand. Mehr als 400 Unternehmen präsentierten auf der Fachmesse ihre Produkte und Dienstleistungen. Nicht zuletzt die geballte Digital-Health-Kompetenz Nürnbergs hat der neuen Veranstaltung zum Erfolg verholfen: Bei ihrer Premiere hat sich die MedtecLIVE mit  über 4.600 Besuchern aus 50 Ländern aus dem Stand als zweitgrößte Medizintechnikmesse in Europa etabliert.

 

Erfindergeist heute: intelligente Lösungen für Medizin, Nachhaltigkeit und Mobilität

Veranstaltungen wie die MedtecLIVE sind ein Schaufenster für den Erfindergeist, der heute noch – oder mehr denn je – Nürnberg charakterisiert. Ein Beispiel für neue Tools in der Medizin ist das hier entwickelte intelligente Pflegepflaster. Auch in anderen Branchen sprießen Ideen für zukunftsweisende Lösungen: Impulse im Bereich nachhaltige Energieversorgung und Mobilität setzen etwa das neue Wasserstoff-Zentrum Bayern und das bereits mehrfach ausgezeichnete städtische Konzept der Paketzustellung per E-Lastenrad.

Warum Nürnberg?

  • Nürnberg liegt im Herzen Europas und ist hervorragend erreichbar per Bahn, Autobahn und Flugzeug.
  • Namhafte Hightech- und Dienstleistungsunternehmen sowie zahlreiche Hochschulen und Forschungseinrichtungen sind hier Zuhause.
  • Das NürnbergConvention Bureau (NCB) bündelt das Angebot und die Services der NürnbergMesse Group und der Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg:

    • NürnbergConvention Center
    • Zahlreiche weitere Veranstaltungsstätten für Tagungen und Events von 5 bis 50.000 Personen
    • Bausteine für das Rahmenprogramm oder Incentives
    • Großes Netzwerk von Servicepartnern

Nürnberger Erfindungsreichtum – damals und heute

  • Das erste deutsche Patent wurde 1877 an ein Nürnberger Unternehmen erteilt.
  • Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) gilt als eine der forschungsstärksten und innovativsten Universitäten Deutschlands und Europas.
  • Die FAU und das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS sind die Wiege des MP3-Formats.
  • Seit 2008 fährt in Nürnberg die weltweit erste fahrerlose U-Bahn im Mischbetrieb.
  • Das Fraunhofer IIS mit Standorten in u.a. Nürnberg, Fürth und Erlangen ist das größte Institut der Fraunhofer-Gesellschaft. Das neue ADA Lovelace Center für Analytics, Daten und Anwendungen verbindet auf einzigartige Weise KI-Forschung mit KI-Anwendungen der Industrie.
  • Am Energie Campus Nürnberg werden Lösungen für die Energie von morgen entwickelt.
  • 2019 startete das Wasserstoff-Zentrum Bayern in Nürnberg.