@ BUND Leipzig

02 Nov 2018

Leipzig: Facetten einer nachhaltig engagierten Stadt

Die Trendfarbe der Tagungsbranche ist Grün: Für Veranstalter ist das Thema Nachhaltigkeit nicht mehr wegzudenken. Am Tagungsstandort Leipzig füllen Akteure den Begriff durch ganz unterschiedliche Ideen und Ansätze mit Leben. Damit hat sich die Destination auch als Austragungsort der greenmeetings and events Konferenz 2019 empfohlen.

Als erste in Sachsen trägt die Stadt seit 2011 den Titel „Fairtrade-Town“ und unterstützt gezielt Aktionen zur Förderung des fairen Handels. So haben BUND und Stadt jüngst die Kampagne "Recycling2go" vorgestellt, ein stadtweites Mehrwegbecher-System auf Pfandbasis. Mit Events wie der der Fashion Revolution Week werden 2019 faire und nachhaltige Alternativen beim Kleidungskauf in den Fokus gerückt.

Von Honigbienen auf dem Hoteldach bis Green Globe Spiegel

Mit ganz unterschiedlichen Ansätzen engagieren sich auch Leipziger Tagungslocations für Nachhaltigkeit. So wird das Foyer des Leipziger KUBUS, betrieben vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, im Winter mit Erdwärme geheizt, die Aufheizung im Sommer durch beschichtete Glaslamellen vor der Glasfassade reduziert und in den Sälen erfolgt eine Wärmerückgewinnung aus der Abluft. Veranstaltern bietet der KUBUS zudem einen CO2-Rechner zur Ermittlung der mit der Veranstaltung verbundenen Emissionen. Zur klimaneutralen Gestaltung der Veranstaltung können dann Kompensationsleistungen gezahlt werden.

Auf dem Intercityhotel im Stadtzentrum sind Frühjahr 2018 sechs Bienenvölker beheimatet und Hotelgäste genießen selbst produzierten Bio-Honig zum Frühstück. Als „Certified Green Hotels“ stehen sowohl The Westin Leipzig als auch das Radisson Blu Leipzig für nachweislich nachhaltige und ökologische Qualität.

Mit Umweltschutz beschäftigt sich auch das Porsche Werk Leipzig, dessen Kundenzentrum rasante Events garantiert. Das weitgehend naturbelassene Areal des Werksgeländes beheimatet als natürliche Landschaftsgärtner 27 Exmoor-Ponys und 75 Auerochsen sowie drei Millionen Honigbienen.

Mit dem Philippus-Hotel öffnete 2018 Leipzigs erstes Integrationshotel. Gäste mit körperlichen Einschränkungen werden durch schwellenfreie Gänge, einen rollstuhlgerechten Fahrstuhl, taktile Orientierungshilfen, Braille-Schrift, Hörschleifen, Lichtanlagen und mehr unterstützt. Zudem arbeiten in dem denkmalgeschützten Gebäudekomplex Menschen mit und ohne Behinderung zusammen.

Kongresshalle @Joerg Singer - Leipziger Messe
fairgourmet Kaffee @Nils Petersen
LMG Straßenbahn @Joerg Singer
Recycling2go @BUND Leipzig

Überzeugende Konzepte für die Tagungsbranche

In der größten Tagungslocation am Tagungsstandort, dem Congress Center Leipzig (CCL), gibt es bereits seit 2010 unter der Marke „Wachsen in Balance“ ein transparentes und messbares Nachhaltigkeitsmanagement. Als Geschäftsbereich der Leipziger Messe Unternehmensgruppe trägt das CCL das Green Globe Siegel, das weltweit anerkannte Nachhaltigkeitszertifikat der Veranstaltungs- und Tourismusbranche. Im Sommer 2012 war das CCL Mitunterzeichner des Nachhaltigkeitskodex der Veranstaltungswirtschaft mit dem Titel fairpflichtet, einer Initiative des German Convention Bureau (GCB) und des Europäischen Verbandes der Veranstaltungs-Centren (EVVC). Für das nachhaltige Mobilitätskonzept beim 50. ICCA Congress 2011 in Leipzig erhielt das CCL den „Meeting Experts Green Award“. Zudem bieten die Leipziger Verkehrsbetriebe allen Veranstaltern im CCL die Möglichkeit eines Kongresstickets, mit dem Teilnehmer den öffentlichen Nahverkehr während der Kongresse flexibel nutzen können.

Auf nachhaltige Veranstaltungskonzepte, Ressourcenschutz, Energieeinsparung, regionale Synergien und soziale Aspekte setzt das CCL auch in seiner Location KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig. Auch die Messetochter fairgourmet, Gastronomiepartner von CCL und KONGRESSHALLE, folgt den Nachhaltigkeitsprinzipien: ressourcenschonende Prozesse sind ebenso Programm wie die Verarbeitung saisonaler, regionaler und fair gehandelter Produkte in Bioqualität und der Einsatz von recyclebarem Einweggeschirr bei Mitnahmeangeboten. Zudem ist fairgourmet erster Großabnehmer der erwähnten Kampagne "Recycling2go". Die nachhaltige Philosophie des Unternehmens wurde 2017 ebenfalls mit dem meeting experts green Award honoriert.

Gastgeber der greenmeetings und events Konferenz 2019

Die Gesamtheit dieses Engagements hat Leipzig als Austragungsort der 5. greenmeetings und events Konferenz empfohlen. So gastiert die deutsche Veranstaltungsbranche am 18. und 19. Februar 2019 in der KONGRESSHALLE. Die Tagung wird von GCB und EVVC organisiert. „Das Thema Nachhaltigkeit wird in der Tagungs- und Kongressdestination Leipzig auf allen Ebenen gelebt: Dafür steht zum Beispiel der Caterer fairgourmet, der bei der letzten greenmeetings und events Konferenz den Meeting Experts Green Award gewonnen hat“, so Joachim König, Präsident des EVVC. GCB-Geschäftsführer Matthias Schultze ergänzt: „Auch das Congress Center Leipzig, die Leipziger Messe und alle Mitglieder der Initiative ‚Feel the Spirit– do-it-at-leipzig.de‘ haben sich nachhaltig aufgestellt – und nicht zuletzt die Stadt selbst positioniert sich als Fairtrade-Town oder mit innovativen nachhaltigen Mobilitätskonzepten.“