23 März 2020

BOCOM verschoben auf 3. September 2020

Am 23. April 2020 sollte “BOCOM – Experience Borderless Communication” als innovatives Testlab und räumlich-verteilter Kongress stattfinden. Die zentrale Konferenz-Location mit rund 200 Expert*innen in Berlin, vernetzt mit dezentralen Hubs rund um den Globus – und alle Teilnehmer*innen arbeiten interaktiv und partizipativ an der Kommunikation und Kollaboration der Zukunft.

An dieses Konzept glauben wir nach wie vor aus vollem Herzen! Aufgrund der aktuellen, dynamischen Entwicklung im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus‘ haben wir uns in enger Abstimmung mit unseren Partnern nun jedoch dazu entschieden, BOCOM zu verschieben. Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, aber die Sicherheit und Gesundheit aller Partner der BOCOM, der Teilnehmer*innen und der Referent*innen hat für uns oberste Priorität. Wir wissen nicht, wie lange die gegenwärtige Ausnahmesituation andauert, können die BOCOM momentan aber nicht mit der gebührenden Aufmerksamkeit angehen.

Das Projekt wird durch die DBU gefördert und vom Fraunhofer IAO wissenschaftlich begleitet. In dieser Forschung geht es vor allem darum, ein hybrides Event zu erforschen, d.h. Aspekte des Online-Events mit Live-Aspekten zu vergleichen und Empfehlungen abzuleiten. Diese gesamte Forschung wäre mit einem reinen Online-Event nicht umsetzbar und deswegen haben wir uns gegen diese Option entschieden.

Wir freuen uns schon jetzt darauf, die BOCOM zu ihrem neuen Termin am 3. September 2020 ins Rollen zu bringen! Wir sind überzeugt: Gemeinsam werden wir diese Krise überstehen und mit vielen frischen Ideen in die Zukunft der Veranstaltungswelt starten. Stay tuned: www.bocom.online