© Noah Buscher on Unsplash

12 Feb 2019

Wettbewerbsfaktor Nachhaltigkeit

Die Bedeutung des Images für die Wertschöpfung

Nachhaltigkeit wird nur dann zu einem Wettbewerbsfaktor, wenn aus den nachhaltigen Aktivitäten ein grünes Image entsteht, das Verbraucherverhalten beeinflusst. Images entstehen durch Kommunikation und genau hier gibt es in vielen Unternehmen eine große Frage: Wie gelingt es, Nachhaltigkeit glaubwürdig zu vermitteln? Mit dem Sustainabillity Image Score hat Serviceplan das erste Marktforschungsinstrument entwickelt, dass sich genau mit diesem Thema beschäftigt. Was muss man sagen – oder auch nicht sagen – um ein besseres Nachhaltigkeitsimage zu bekommen? Wir wirkt sich dieses Image auf den Umsatz aus?

Sie wollen wissen, wie Sie durch entsprechende Nachhaltigkeitskommunikation die Marktposition Ihres Unternehmens stärken können? Dann haben wir etwas für Sie! Joachim Schöpfer von Serviceplan, Experte für Reputations- und Nachhaltigkeitskommunikation, gibt in seinem Webinar einen interessanten Einblick in das Thema Nachhaltigkeitskommunikation.

Während der kommenden greenmeetings und events Konferenz, die vom 18.-19.02.2019 in Leipzig stattfindet, vertieft er das Thema in seiner Session "Wettbewerbsfaktor Nachhaltigkeit - Die Bedeutung des Images für die Wertschöpfung" nochmals.

Joachim Schöpfer

Joachim Schöpfer ist Gründer und geschäftsführender Partner von Serviceplan Corporate Reputation in Berlin sowie Co-Founder und Partner des Nachhaltigkeits-Startups Green Window. Er ist Initiator des Corporate Reputation Score (CRS) und des Sustainability Image Scores (SIS). Die beiden Studien haben sich als Benchmark zur Messung von Reputation bzw. Nachhaltigkeitsimages etabliert und werden von Wirtschaftswoche und Manager Magazin veröffentlicht.