© doo GmbH

12 Sep 2018

Was ist Ihr Event-ROI?

Wie messen Sie den Erfolg Ihrer Veranstaltungen? Ist es die Anzahl der Check-ins, die Anzahl der Beschwerden oder vielleicht Umsatz? Mehr und mehr Event-Planer analysieren den Erfolg ihres Budgets mit Hilfe von Event-ROI Rechnungen.

Jeder veranstaltet heute Events. Die Konkurrenz ist riesig und Budgets geraten zunehmend unter Druck. In vielen Bereichen ist daher der Return-on-Invest ein probates Mittel, um den Erfolg des eingesetzten Budgets sichtbar zu machen.

Woher kommen die Daten?

Das Messen und Sammeln von Daten an sich ist in den meisten Fällen gar nicht so schwer. Für den Start braucht es oft nur kleine Prozessanpassungen, denn die relevanten Datenpunkte liegen meistens bereits vor. Sie verstecken sich nur in einer Vielzahl unterschiedlicher Excel-Dateien. Alle Prozessschritte der Teilnehmerreise generieren bereits heute wertvolle Daten, z.B:

  • Einladung: Welche Entscheidertypen reagieren auf Ihre Einladung?
  • Registrierung: Wer meldet sich an und wofür interessieren sie sich?
  • Teilnahme & Engagement: Wer kommt tatsächlich und bleibt wie lang?
  • Feedback: Wer interagiert mit Ihrem Follow-Up Mailing, welches Feedback wird ausgefüllt?

Nur ein paar mehr Abfragen bei der Anmeldung und die richtige Auswertung von E-Mail-Kampagnen und Einlassdaten birgt nicht nur eine Fülle an Daten, sie ist auch besonders wertvoll. Denn nach wie vor gilt: Entscheider und Budget-Inhaber kaufen kaum Online ein, aber sie gehen zu Veranstaltungen. Und dort geben Sie uns wertvolle Einblicke in ihr Interesse und Verhalten.

"Event-Planer sitzen häufig auf einem Daten-Diamanten, ohne es zu wissen"

Wie gehe ich vor?

1. Definieren Sie ein Ziel

Welches Ziel verfolgen Sie mit Ihrer Veranstaltung? Z. B. Markenbekanntheit erhöhen, Leads für den Vertriebsprozess zu generieren oder Kundenbindung zu fördern, etc.

2. Bestimmen Sie die Erfolgsfaktoren für Ihre Ziel

Beispielsweise wie viele Entscheider hatten Vertriebsinteraktionen? Wie viele Neukontakte wurden gemacht? Welche Sponsor-Session hatte die meisten Fachbesucher? Welche Delegation war am aktivsten?

3. Bestimmen Sie Messpunkte für Erfolgsfaktoren

Daten können entlang der gesamten Teilnehmerreise gemessen werden. In den meisten Fällen erheben Sie diese Daten bereits als Nebenprodukt, verwerten die Vielzahl von Excel Dateien aber nicht entsprechend. Lassen Sie sich die Daten des Einlassmanagers geben. Oder verwenden Sie ein Kampagnen-Tool, um Einladungsdaten leicht messbar zu machen!

4. Berechnen Sie den ROI:

Je nach Zielstellung, verwenden Sie die entsprechenden Messpunkte in der ROI Rechnung. Siehe Darstellung. Hier finden Sie den Beispielrechner von doo.

© doo GmbH
Michael Liebmann

Michael Liebmann ist Gründer & Geschäftsführer der Event-Automatisierungsplattform doo in München. Er ist Ingenieur und hat im Bereich künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen promoviert. Nach 6 Jahren bei der Unternehmensberatung Bain & Company in München hat Michael zusammen mit seinem Kollegen Christoph Sedlmeir die Firma doo gegründet. Doo bringt alle Schritte des Teilnehmermanagements von Einladung, Registrierung, Event Webseite, Einlass, Apps und Reporting auf eine Plattform. Ziel ist es, dem Event Planer nicht nur durch eine zentrale Plattform die Arbeit abzunehmen, sondern mit Hilfe von Datenanalyse und Reporting Events intelligenter und erfolgreicher zu machen. Mit doo rückt der Event-Planer ins Zentrum. Er ist nicht einfach nur ein Planer, sondern kann den Erfolg eines Events aktiv gestalten. Zu den Kunden von doo gehören Messe Frankfurt, Software AG, WuV, die Zeit, BayWa und andere Unternehmen aus DAX und MDAX

 

 

Mit nur ein wenig mehr Planungsaufwand erhalten Sie deutlich mehr Einblicke in die Treiber Ihres Erfolges. Aber seien Sie auf der Hut. Insbesondere, wenn Sie mit externen Dienstleistern zusammenarbeiten, stellen Sie von vornherein sicher, dass Sie die gewünschten Daten in dem Format erhalten, indem Sie auch etwas damit anfangen können!

Welche Messpunkte sind für mich entscheidend?

Je nach Zielstellung sind gänzlich andere Messpunkte entscheidend. Auch wird zwischen quantitativen und qualitativen Messpunkte oder Key-Performance-Indikatoren, kurz KPIs, unterschieden. Hier im ROI-Handbuch von doo finden Sie eine Übersicht der wichtigsten KPIs, je nach Zielstellung Ihrer Veranstaltung und weitere Hinweise zur Berechnung Ihres Event-ROIs.

FAZIT

Weniger ist manchmal mehr. Fangen Sie einfach an. Versuchen Sie nicht gleich, ALLES messen zu wollen. Verwenden Sie die Daten, die bereits zur Verfügung stehen oder einfach messbar sind. Bauen Sie Stück für Stück eine ROI-Berechnung auf. Wenige Fakten, aber gute Fakten formen eine starke Aussage!