12 Dec 2017

Megatrend Technisierung ist keine Vision mehr

Technisierung auf dem DKOU 2017 als wegweisendes Beispiel

Die fünf Megatrends der Tagungs- und Kongressbranche zeigen bereits gegenwärtig ihre Auswirkungen. So orientieren sich viele Agenturen inzwischen an diesem Leitbild und arbeiten daran, ihre Veranstaltungen der Technisierung der Arbeits- und Lebenswelt anzupassen, das Thema Globalisierung und Mobilität abzubilden, auf Nachhaltigkeit zu achten und nicht zuletzt den demografischen Wandel zu berücksichtigen.

Wie sich diese Megatrends wegweisend in der Praxis umsetzen lassen, zeigte jetzt der Deutsche Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie DKOU 2017.

Warum – das Resümee

Das Motto "Bewegung ist Leben" zog Besucher aus 66 Ländern an. Mit Berlin erlebten die Kongressteilnehmer einen Veranstaltungsort, dessen Infrastruktur stark punktete. Zudem boten sich zahlreiche Beispiele, wie der Kongress auf ökologische und soziale Verantwortung setzte , indem unter anderem für Kinder eine Rundum-Betreuung verfügbar war. Ein Patiententag sowie Maßnahmen zur Nachwuchsförderung komplettierten das Angebot der ausrichtenden Fachgesellschaften. Am deutlichsten zeigte sich die Bewegung aber in puncto Technisierung.

Wo, Wer und Wie – die Details

Am 24. Oktober öffneten sich beim DKOU 2017, dem größten europäischen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie, die Türen für mehr als 11.000 Delegierte. Aber beginnt die Teilnahme an einem Kongress erst mit der Eröffnung? Die ersten Berührungspunkte entstehen weitaus früher - indem über verschiedene Kanäle die Aufmerksamkeit für genau diese Fortbildung geweckt wird.

Die Agentur Intercongress nutzt beispielsweise elektronische Newsletter, die an 15.000 Abonnenten verschickt werden und unter anderem an bestimmte Fristen erinnern. "Das für uns wichtigste Medium ist aber unsere Kongress-Website mit über 100.000 Zugriffen", erklärt Nicole Lange, bei Intercongress verantwortlich für den Bereich PR & Medien, "auf dieser Plattform laufen alle Informationen zusammen, auch die Interaktion mit Referenten, Teilnehmern und Ausstellern ist hier eingebunden".

Auf der Website sind alle wichtigen Kontaktpunkte verknüpft, wie die CVS Tagungssoftware mit Schnittstellen von der Abstract-Einreichung und der Abstract-Begutachtung über die Registrierung der Teilnehmer bis zur Zertifizierung. Auch die Social-Media-Kanäle Twitter, Facebook, Flickr und YouTube sind hier zu finden. Diese Kanäle wurden vor und auch während der Veranstaltung regelmäßig mit Beiträgen bestückt, um Interessierte auf dem Laufenden zu halten oder auf Highlights hinzuweisen.

"Ich möchte mich ganz herzlich ... für den hervorragend gelungenen DKOU 2017 bedanken. Wir haben bisher nur positive Rückmeldungen gehabt. Sowohl der wissenschaftliche Kongress, die Ausstellung und Firmensymposien sowie auch das Rahmenprogramm sind bestens aufgenommen worden. Unsere amerikanischen Gäste waren sehr beeindruckt und die wissenschaftliche Qualität und die Atmosphäre haben durchweg gestimmt."

Univ.-Prof. Dr. Ingo Marzi (Präsident DGOU, DGU)

Lösungen für alle Wünsche und Bedürfnisse

Weitere Medien ergänzten das technologische Angebot: So konnten Teilnehmer mit der kostenfrei erhältlichen Multi-Event-App von SynopticCon favorisierte Medizin-Kongresse beobachten, eine Auswahl treffen, ihre Teilnahme planen, Erinnerungen einrichten und vor Ort die innovativsten Produkte evaluieren.

Wer aus Termingründen eine Veranstaltung nicht besuchte, dem bot Techcast mittels Videostream die Möglichkeit, einzelne Sessions entweder live oder später per Webcast aufzurufen. Den Trend hybrider Kongress- oder Lern-Angebote griff auch Winglet auf mit seiner E-Learning-Plattform inklusive Zertifizierung speziell für den Medizinbereich O&U.

Um die Teilnehmer mit ihren elektronischen Medien bestens zu versorgen und Raum zur Entspannung zu bieten, gab es in den Hallen des DKOU gleich mehrere Arbeits- und Sitzecken mit Steckdosen und Ladestationen sowie eine Relax-Lounge mit Massagesesseln.

Auf rund 6.000 m2 Ausstellungsfläche erlebten die Fachbesucher Weltneuheiten der Medizinbranche hautnah. Mittels elektronischer Abstimmung wählten sie die drei besten Produkte aus "BrandNew@DKOU", unter anderem eine 3D-gedruckte Titan-Prothese.

Wow! – Die Ergebnisse

Den Megatrend der Technisierung von Arbeits- und Lebenswelt aufzugreifen, kam bei den Besuchern des DKOU gut an: "Gerade bei der Zielgruppe der Ärzte sind viele technologisch auf dem neuesten Stand und vor allem jüngere Teilnehmer sind daran gewöhnt, dass per WLAN die digitale Anbindung überall gegeben ist", erklärt Nicole Lange. Bei der Evaluation des DKOU zeigte sich eine große Mehrheit entsprechend zufrieden. Aber auch im Sinne der Nachhaltigkeit bieten sich hier handfeste Vorteile, denn Ziel ist unter anderem, nur noch wenig Papier zu verbrauchen. Lange betont in diesem Zusammenhang: "Eine App hat den Vorteil, dass sie keine Emissionen hat".

Trotz Technisierung bleibt jedoch ein Aspekt immer noch ganz wichtig: "Aus unserer Erfahrung ist der persönliche Austausch vor Ort von zentraler Bedeutung - sich mit Kollegen zu treffen sorgt für bleibende Eindrücke", betont Nicole Lange. In dieser Hinsicht bleibt als Fazit, dass Technologie das Zwischenmenschliche nicht ablösen wird, sondern nur unterstützend wirkt: Das emotionale Erlebnis ist einfach unersetzlich.

DKOU 2017 – eine Erfolgsgeschichte

Der Deutsche Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) ist ein gemeinsamer Medizinkongress der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e.V. (DGOOC), der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU) und des Berufsverbands für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (BVOU). Betreut wird die Veranstaltung seit 25 Jahren von der Intercongress. In dieser Zeit konnte sich der DKOU als Marke fest etablieren. Allein in den letzten 12 Jahren stieg die Teilnehmerzahl um rund 40 Prozent. Mit mehr als 11.000 Teilnehmern gilt der DKOU inzwischen als größter Kongress seines Fachgebiets in Europa. Auf fast 6.000 m2 präsentieren etwa 250 Firmen ihre Produkte rund um den Bewegungsapparat aus Knochen, Muskeln und Gelenken. Mit der Jubiläumsaktion #25Moves4Charity greift Intercongress das Motto "Bewegung ist Leben" auf und unterstützt Ärzte ohne Grenzen. Jeder kann mitmachen. Weitere Informationen finden Sie hier.

5 Megatrends der Branche

Die fünf Megatrends der Tagungs- und Kongressbranche - in einzelnen Punkten waren sie bereits zu erleben beim Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) 2017:

  1. Technisierung der Arbeits- und Lebenswelt
  2. Globalisierung und Internationalisierung
  3. Mobilität der Zukunft
  4. Nachhaltige Entwicklung
  5. Demografischer Wandel, Feminisierung und Diversity

Mehr erfahren?

Sie interessieren sich für weitere Impulse rund um erfolgreiche Tagungen? Klicken Sie sich einfach direkt hier zur Studie über die 5 Mega-Trends.

© Intercongress
© Intercongress
© Intercongress
© Intercongress
© Intercongress
© Intercongress
© Intercongress
© Intercongress