GENIVI® Alliance OPEN Automotive ’15 Konferenz und Präsentation in Stuttgart

Auf der GENIVI® Allianz Automotive OPEN '15 in Stuttgart steigern Technologieführer der Automobilindustrie ihre Innovationskraft

Warum - das Resümee

Bis zum Jahr 2021 werden schätzungsweise 279 Millionen Fahrzeuge auf der Straße mit dem Internet verbunden sein – und in diesem Wachstumsmarkt für die globalen Automobil-, Mobilitäts- und Technologiebranchen sorgt die GENIVI Alliance, ein in Kalifornien ansässiges Non-Profit-Unternehmen der Automobilindustrie, für die Standardisierung der Technologien, unter anderem für Geräteanschlüsse, Navigation und Infotainment in den Autos. Die GENIVI Alliance (www.genivi.org) besteht aus rund 150 Mitgliedsunternehmen, darunter BMW, Daimler, Volvo, Renault, Peugeot, Hyundai, Honda, Bosch, Harman, Intel, Fujitsu und viele mehr.


Die Rolle als Vordenker und Wissensvermittler erfüllt GENIVI unter anderem durch die internationale „Open Automotive“. Zu dieser Konferenz und Ausstellung kommen führende Anbieter, Entwickler, Einrichtungen und Branchenanalysten zusammen, um sich über Trends und Best Practices in der Welt des InVehicle Infotainment (IVI) auszutauschen. Die Open Automotive ist bereits veranstaltet worden in Detroit 2014, Göteborg 2014 und San Diego 2013.


Im Frühjahr 2015 wollte GENIVI die Open Automotive wieder in Europa ausrichten – zusammen mit einer Vorstandssitzung und einer Mitgliederhauptversammlung. Die Wahl fiel auf Stuttgart, einerseits weil es tief verwurzelt ist in der Automobil-, Innovations- und Mobilitätsbranche und andererseits wegen seiner günstigen, zentralen Lage.

Wo, Wer und Wie - Meeting Details 

Die Region Stuttgart ist der Geburtsort des weltweit ersten vierrädrigen Kraftfahrzeugs und der Zündkerze. Heute ist Stuttgart bekannt als weltweite Zentrale für Mercedes-Benz und Porsche sowie als das Zuhause beeindruckender Museen, die nicht nur Besuche anbieten, sondern auch Touren und Veranstaltungsflächen. Auch Bosch ist in Stuttgart zu finden, ein weltweit führender Anbieter für Automobil-Teile und -Systeme. Insgesamt sind es mehr als 300 Unternehmen und Institutionen rund um Stuttgart, die sich in „CARS“ (Clusterinitiative Automotive Region Stuttgart) zusammengeschlossen haben, um die Position der Region weiter zu stärken als ein Knotenpunkt und als Keimzelle für neue Mobilitätstechnologien.


Die Anreise nach Stuttgart ist einfach: Der Flughafen Stuttgart ist für Reisende aus aller Welt leicht erreichbar und nur wenige Gehminuten entfernt von der Messe Stuttgart und mehreren Hotels. Wer über den internationalen Flughafen Frankfurt anreist, kann mit dem Zug in weniger als 1,5 Stunden den Stuttgarter Hauptbahnhof erreichen, der direkt im Herzen der Stadt liegt.


Der Auswahlprozess für die Open Automotive '15 in Europa begann auf der IMEX America, wo GENIVI Event-Planerin Karin Hanson von Karin Hanson Events in Las Vegas mit dem Stuttgart Convention Bureau zusammentraf. Im Lauf der  Zusammenarbeit mit dem Team des Stuttgart Convention Bureaus, wurde Karin Hanson klar, was die Stadt zu bieten hatte und wie stark die Übereinstimmung war. Hanson betreute die GENIVI Alliance seit mehreren Jahren bei ihren amerikanischen und internationalen Meetings und wusste daher genau, was sie suchen musste: Automobil-geprägte Zielorte, die für Teilnehmer, Allianzmitglieder, Vorstände und Partner aus den USA, Europa und der ganzen Welt komfortabel erreichbar sind.


Günstig gelegen und bequem sollten die Konferenz- und Tagungsstandorte sein, daher wählte Karin Hanson das Maritim Hotel Stuttgart für die Übernachtung der Teilnehmer, für die Vorstandssitzung und für die von Intel gesponserte Open Automotive '15 Stuttgart. Das direkt angrenzende Kongresszentrum Liederhalle bot die idealen Räumlichkeiten für das ganztägige Konferenzprogramm der Mitgliedervollversammlung. Abends konnten Delegierte, Aussteller und GENIVI-Mitglieder sich austauschen und die Präsentation hochmoderner In-Vehicle-Technologie in der historischen Reithalle des Maritims aus dem Jahr 1885 genießen. Am Anreisetag gab es am Abend vor der Konferenz eine Party im MASH, einem Restaurant und Club direkt gegenüber dem Maritim.

Wow! – Die Ergebnisse

Die GENIVI-Tagungen und -Veranstaltungen rund um die Open Automotive Stuttgart '15 waren sehr gut besucht: Mit über 350 Anwesenden waren es sogar 100 Teilnehmer mehr als geplant. 20 Prozent aller Teilnehmer waren neue Nicht-Mitglieder aus der Stuttgarter Region, die GENIVI für sich gewinnen wollte – ein hervorragendes Beispiel dafür, wie die branchenspezifische Stärke einer Stadt oder Region die Nachfrage zu einer Veranstaltung kraftvoll erhöhen kann.


Die vorhandene regionale Expertise erschließen und wissenschaftliche Erkenntnisse nutzen konnte die Open Automotive '15 Stuttgart auch mit dem Podiumsteilnehmer und Auto-Sicherheitsexperten Professor Frank Kargl von der Universität Ulm. Professor Kargl führt das Institut für Verteilte Systeme in Ulm, das sich fokussiert auf Sicherheit und Datenschutz in mobilen Systemen und drahtlosen Netzwerken, insbesondere in Intelligenten Verkehrssystemen und Inter-Vehicle-Netzwerken.


Die Vorteile der GENIVI-Veranstaltung in Stuttgart kann Karin Hanson klar darlegen: „Stuttgart war der ideale Ort, um unsere Ziele zu erreichen. GENIVI-Mitglieder, Vorstand und Gäste gehören zu Technologie- und Automobil-Führern, die schnell an- und abreisen wollen und die vor allem in Verbindung kommen möchten mit den richtigen Leuten und wichtigen Informationen. Das Stuttgart Convention Bureau, das Maritim  und die Liederhalle haben uns sehr dabei geholfen, dieses Ziel zu erreichen.“


„Ein besonderer Erfolg war die Eröffnungsparty im Mash direkt gegenüber“, ergänzt sie: „Gutes Essen, gutes Bier und vor allem die Musik, bei der die Leute tatsächlich anfingen zu tanzen ... das passiert wirklich nicht immer!“


Die Open Automotive Stuttgart '15 im April 2015 fand zudem zur gleichen Zeit statt wie das Stuttgarter Frühlingsfest, das größte Fest seiner Art in Europa. Dieses traditionelle deutsche Fest bietet zahlreiche Bier- und Wein-Zelte, regionale Spezialitäten, Musik, Kunsthandwerk, Einkaufsgelegenheiten und mehr. So konnten die Delegierten in ihrer freien Zeit auch noch die lokale Atmosphäre Stuttgarts erleben.

Ansprechpartner

Branchenkompetenz

Auf einen Blick:

Meeting-Größe & -Titel

  • 350+ Teilnehmer
  • GENIVI Board Meeting
  • All Members Meeting & Open Automotive ’15 Stuttgart - Gesponsort von Intel

Besonderheiten der Destination

  • Lokale Branchenkompetenz
  • Erreichbarkeit
  • Ressourcen/Location
  • Kultur