©Axel Schulten
25 Sep 2016

Internationale Pathologen-Szene tagt diese Woche am Wissenschaftsstandort Köln

Vom 25. bis 29. September ist die internationale Pathologen-Szene zu Gast in Köln: Erstmalig findet der Weltkongress der Internationalen Akademie für Pathologie (International Academy of Pathology, IAP) im Joint Venture mit der Europäischen Gesellschaft für Pathologie (European Society of Pathology, ESP) im Congress-Centrum Koelnmesse statt. Unter dem Motto "Predictive Pathology, Guiding and Monitoring Therapy" beleuchten 450 Redner alle Aspekte moderner Therapiemöglichkeiten. Mehr als 100 Unternehmen aus den Bereichen Diagnostik und Therapie präsentieren sich auf der begleitenden 1.124 Quadratmeter großen Ausstellung. Ein exklusives Orgelkonzert im Kölner Dom, Stadtführungen und eine abschließende Abendveranstaltung im Tanzbrunnen runden das Kongressprogramm für die ca. 4.500 Teilnehmer ab, das ist eine Rekordzahl. Die Teilnehmer kommen aus 104 Ländern, Nummer 1 Deutschland gefolgt von UK und USA. 100 ausstellende Firmen auf 1.150 qm, auch das ist ein Rekord.

Spotlight-Event für den Wissenschaftsstandort Köln

Ausrichter des Kongresses sind die Deutsche Division der IAP und die ESP. Durch den Sitz der Deutschen Division der IAP in Bonn und die enge Zusammenarbeit mit der Universität Bonn war das Rheinland als Kongressstandort gesetzt. Seit Jahren kommen hier fast jedes Wochenende Wissenschaftler zusammen, um neueste Forschungsergebnisse zu diskutieren. Für Prof. Dr. Sigurd Lax, Präsident der Deutschen Division der IAP, unterstreicht der Kongress die internationale Ausrichtung der Deutschen Abteilung, die nach Nordamerika die zweitgrößte weltweit ist. Aufgrund der vorhandenen Kapazitäten und des internationalen Flairs hatte sich Köln schnell qualifiziert.

Laut Kongresspräsidenten Prof. Dr. Dietmar Schmidt (IAP) und Prof. Dr. Pierre Bedossa (ESP) stehen Fortbildung und Austausch im Mittelpunkt der Veranstaltung. Die Tatsache, dass der alle zwei Jahre stattfindende Weltkongress nach Kapstadt und Bangkok nun in Köln zu Gast ist, freut Prof. Dr. Reinhard Büttner, Direktor des Instituts für Pathologie der Uniklinik Köln und Mitorganisator des Kongresses, besonders: "Köln präsentiert sich einmal mehr als innovativer Standort, an dem Forschung und Wissenschaft dank zahlreicher Einrichtungen eng vernetzt sind und der internationale Anziehungskraft besitzt. Als onkologisches Spitzenzentrum ist es uns ein Anliegen, die Rolle der Pathologie für die Krebsforschung näher zu beleuchten."

So haben Kongressteilnehmer die Möglichkeit, sich im Rahmen geführter Touren durch die molekularpathologischen Labore aus dem Netzwerk Genomische Medizin (NGM) und das Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) an der Uniklinik Köln von der Fachkompetenz vor Ort zu überzeugen. Auch Christian Woronka, Leiter des Cologne Convention Bureau (CCB), ist stolz, nach jahrelanger Vorbereitung einen medizinischen Weltkongress in Köln zu haben: "Wir freuen uns, die internationale Pathologen-Szene in diesem Jahr hier zusammenzubringen. Das Kompetenzfeld Wissenschaft spielt für Köln als Tagungs- und Kongressstandort eine wichtige Rolle. Die Vorbereitung hat uns wertvolle Einblicke in das Feld der Pathologie ermöglicht und gezeigt, welchen hohen Stellenwert der Medizinstandort Köln im internationalen Vergleich hat." Gemeinsam mit KölnKongress hat das CCB die Planungen der von den Verbänden beauftragten Kongressagentur CPO Hanser Service GmbH von Anfang an begleitet.

Mehr Informationen zum Weltkongress der Pathologen: www.iap2016.com

Questions?

If you require any further information about the meetings destination Germany, we are happy to help you. Just give us a call or send us an email.

  • +49 69 242930-0

Contact Germany

  • +1 212 6614582

Contact USA

  • + 86 10 6590 6445

Contact China

Newsletter for meeting planners & MICE professionals

Keep up-to-date and register for our “Meetings made in Germany “ newsletter: Get invaluable industry insights including case studies and trend reports plus all the latest information needed for planning your next event in Germany. 

 

Subscribe now

All News & Stories