21.11.2014

Accor Hotels positionieren sich neu als größtes Tagungsnetzwerk Deutschlands

„Größte Vielfalt, beste Tagung“: Neuer Online-Service für eine Tagung in über 180 Hotels mit über 1.100 Konferenzräumen

Accor Mice Portal ©Accor
Accor Mice Portal ©Accor
Sieben auf einen Streich: Auf dem neuen Portal www.accor-meetings.de fasst Accor als größter Hotelanbieter von Tagungen (MICE: Meetings, Incentives, Conventions, Events) in Deutschland zum ersten Mal sein Angebot aller sieben MICE-Hotelmarken zusammen und präsentiert es neu. Integrierte Buchungsanfrage, mehr Übersicht und maßgeschneiderte Angebote: Das sind die Vorteile der neuen Bündelung aller Accor Tagungsangebote unter dem Slogan „Größte Vielfalt, beste Tagung“. Über 180 Tagungshotels der Accor-Marken Sofitel, Pullman, MGallery, Novotel, Mercure, ibis und ibis styles bieten mehr als 1.100 Konferenzräume für bis zu 35.000 Tagungsgäste. Über Deutschland hinaus lassen sich Meetings und Konferenzen auch weltweit über das neue Online-Portal in Verbindung mit dem so genannten Meeting Hotel Finder komfortabel planen.

Simone Niedenzu, Senior Vice President Brand Operations Central Europe und Daniela Schade, Senior Vice President Sales & Distribution, Revenue Management und Loyalty Central Europe: „Mit unserem neuen Angebot positionieren wir uns erstmalig über alle unsere Marken hinweg klar als größter Tagungsanbieter Deutschlands. Schon alleine durch unser breites Markenportfolio können wir passende Lösungen für jeden Anlass und jedes Budget anbieten. Nicht umsonst ist ein Großteil unserer Accor-Tagungshotels auch  VDR zertifiziert durch die Certified GmbH.“

Starkes Angebot mit zahlreichen Vorteilen für Meeting Planner

Meeting Planner sammeln für ihren Tagungsumsatz bei Accor in weltweit über 2.000 Tagungshotels Le Club Accorhotels Punkte. Gesammelte Punkte können in attraktive Prämien wie flexibel nutzbare Übernachtungsgutscheine, Vielfliegermeilen oder ausgewählte Produkte und Leistungen unserer Partner eingelöst werden. Attraktive Firmenraten und Tagungspauschalen, einheitliche Storno- und Depositbedingungen, Bezahllösungen wie AirPlus Meeting Card sowie vergünstigte Bahn-Tickets sind neben den klar definierten Standards und Tagungskonzepten eine deutliche Erleichterung bei der Abwicklung der Tagung.
 
7 Gründe für eine Tagung in Accor Hotels
Mit den sieben MICE-Marken sind die Accor Hotels das größte MICE-Hotelnetzwerk Deutschlands und bieten eine flächendeckende Abdeckung in Deutschlands Städten und Regionen. Dadurch ist bei Ausbuchung eines Hotels immer eine Alternative in der Nähe sichergestellt.

Einheitliche Bedingungen mit zielgruppenorientierten Tagungskonzepten je nach Marke, attraktiven Tagungspauschalen und Firmenraten und die Sammlung von Punkten für das Accor-Treuekundenprogramm Le Club Accorhotels machen die besten Standards bei Accor aus.
Mit je nach Marke ausgezeichneter Qualität & Service wird die individuelle Betreuung der Tagung bei Accor in den Mittelpunkt gestellt.

Speziell ausgebildete Ansprechpartner, viele Extraleistungen für Referenten und Trainer und erstklassige Küchenchefs sind Kernpunkte der persönlichen Betreuung durch die Profis in den Accor-Tagungshotels.

Mit Green Meetings als Teil des Accor-Nachhaltigkeitsprogramms PLANET 21 wird markenübergreifendes Engagement gelebt. Accor unterstützt damit auch den Nachhaltigkeitskodex der deutschen Veranstaltungsbranche.

Kabelloses freies WiFi in den Accor Hotels, eine moderne technische Raumausstattung und je nach Marke individualisierte zusätzliche Angebote gibt es bei Accor als beste Technik inklusive.

Mit maßgeschneiderten Angeboten werden die Tagungskonzepte auf die individuellen Bedürfnisse angepasst und bieten u.a. durch modulare Räumlichkeiten, über 500 Incentive- und Rahmenprogramme und innovative Food-Konzepte genügend Raum für kreative Ideen.

Weitere Informationen unter: http://www.accor-meetings.de



20.11.2014

25 Jahre TEST – Travel Event Service Team

Die TEST GmbH / TEST Berlin GmbH begeht in diesem Jahr ihr 25-jähriges Firmenjubiläum. Die mit Standorten in Düsseldorf und Berlin vertretene Full-Service-Agentur feiert 25 Jahre erfolgreiche Dienstleistungen in den Bereichen Business-Travel und Eventmanagment.

1989 gründete Bernhard Käselau in Düsseldorf das Travel Event Service Team – eine Agentur, die sich auf den Bedarf von Hotelzimmerkontingenten für die Anforderungen von deutschen wie internationalen Corporate Clients spezialisierte. Die von Anfang an professionelle und enge Zusammenarbeit mit den Kunden brachte der bald unter TEST GmbH firmierenden Agentur ein substantielles Wachstum – es folgte im Jahr 1990 die Gründung der, bis heute selbstständig agierenden TEST Berlin GmbH unter der Geschäftsführung von Elisabeth Unger.

Durch ihre konstante strategische Zusammenarbeit an zwei Standorten haben sich die TEST GmbH sowie die TEST Berlin GmbH zu einem integrierten Full-Service-Dienstleister mit insgesamt 50 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen entwickelt. Neben dem Kerngeschäft der Hotelzimmerreservierung bietet das Unternehmen inzwischen umfassende Dienstleistungen für Messen, Kongresse, Tagungen und Events im In- und Ausland.

Das Portfolio der Full-Service-Agentur umfasst das qualitativ hochwertige Angebot von Hotels aufgrund transparenter Standards, die erfahrene und zuverlässige Organisation von Veranstaltungen und Durchführung von Kongressen sowie die maßgeschneiderte und kundenorientierte Konzeption und Umsetzung firmenspezifischer Events in Volumen bis zu 10.000 Teilnehmern.

Gemäß den gesteigerten Anforderungen in den Sektoren Business-Travel und Business-Meetings bietet die TEST GmbH / die TEST Berlin GmbH ihren Kunden webbasierte und absolut serviceorientierte Leistungen: Die TEST Buchungsplattform mit tagesaktuellen Hotelangeboten sowie den höchsten Komfort und Qualität in der Organisation und Umsetzung teilnehmerintensiver Veranstaltungen mit der innovativen Software TEST Meeting-Manager.
Die Integration von webbasierten Lösungen in die Angebotspalette der Full-Service-Agentur, – insbesondere dem TEST Meeting-Manager – bietet den Agenturkunden ein unternehmenskonformes, effizientes wie kosten- und zeitsparendes Handling komplexer Prozesse im Vorfeld, während und bei Abschluss unterschiedlicher Veranstaltungsarten und -größen.

Weitere Informationen über die TEST Buchungsplattform finden sie unter diesem Link:
www.hotelreservation.de 

19.11.2014

Hannes Jaenicke unterstützt Nachhaltigkeitsengagement auch in der Veranstaltungsbranche

Umwelt-Aktivist Hannes Jaenicke als Keynote-Redner bei der greenmeetings und events Konferenz 2015

Schauspieler und Umwelt-Aktivist Hannes Jaenicke liefert als Keynote-Redner interessante Impulse bei der greenmeetings und events Konferenz vom 9. bis zum 10. Februar 2015 im Kongresshaus Kap Europa ©Carsten Sander
Schauspieler und Umwelt-Aktivist Hannes Jaenicke liefert als Keynote-Redner interessante Impulse bei der greenmeetings und events Konferenz vom 9. bis zum 10. Februar 2015 im Kongresshaus Kap Europa ©Carsten Sander
Bei der greenmeetings und events Konferenz vom 9. bis zum 10. Februar 2015 im Kongresshaus Kap Europa liefert der Schauspieler und Umwelt-Aktivist Hannes Jaenicke als Keynote-Redner interessante Impulse. Informationen und Registrierung ab sofort unter greenmeetings-events.de


Ab sofort können sich Vertreter der Veranstaltungsbranche unter http://greenmeetings-events.de/ für die Teilnahme an der 3. greenmeetings und events Konferenz registrieren, die vom 9. bis zum 10. Februar 2015 im Kongresshaus Kap Europa der Messe Frankfurt stattfindet. Initiatoren der Konferenz sind das GCB German Convention Bureau e.V. sowie der EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. Die Schirmherrschaft über die Veranstaltung übernimmt erneut das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

Eines der Highlights im umfangreichen Programm der Konferenz ist die Rede von Hannes Jaenicke, einem der gefragtesten deutschen Schauspieler, Dokumentarfilmer sowie Autor von Debattenbüchern zu Umwelt- und Verbraucherthemen. Unter dem Titel „Die Macht des Geldbeutels“ stellt Jaenicke am 10. Februar 2015 die Macht der Zuhörer dar, durch ihr Konsumverhalten nachhaltige Ziele zu erreichen.

Eine der zentralen Aussagen Jaenickes lautet: „Unser Geldbeutel ist die schärfste Waffe, die wir besitzen.“ Das Konsumverhalten sei der größte Hebel, um Klimawandel und Umweltzerstörung aufzuhalten: „Alles, was derzeit die Umwelt zerstört, hat mit unserem Energieverbrauch, Kaufverhalten, Umgang mit Ressourcen und unserer Müllproduktion zu tun.“ Bei seinem beruflichen Engagement und im privaten Bereich agiert Jaenicke selbst nachhaltig, indem er nach Möglichkeit ressourcenschonende Mobilitätsangebote nutzt, gebrauchte oder aus natürlichen Materialien hergestellte Produkte kauft und Sharing-Angebote nutzt.

Die Konferenz bietet insgesamt über 30 Möglichkeiten zur Teilnahme an Workshops, die speziell auf die Interessen von Locations und Tagungshotels, Kongressbüros der Destinationen sowie Dienstleister und Agenturen zugeschnitten sind. Über diese praxisorientierten Programmpunkte hinaus regen Keynotes wie die von Hannes Jaenicke das Plenum zum Nach- und Umdenken an.

greenmeetings und events Konferenz
Veranstalter der greenmeetings und events Konferenz vom 9. bis 10. Februar 2015 im Kap Europa der Messe Frankfurt sind das GCB German Convention Bureau e. V. und der EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. Gastgeberin der Konferenz 2015 ist die Messe Frankfurt GmbH. Ein weiterer Partner ist die Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main mit dem Frankfurt Convention Bureau.

Die greenmeetings und events Konferenz steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

In Vorträgen, Diskussionsforen und zahlreichen Fallbeispielen informieren Experten und Referenten aus der Praxis und vermitteln konkrete Lösungen zur nachhaltigen Durchführung von Veranstaltungen.


Web: greenmeetings-events.de/
E-Mail: info@greenmeetings-events.de



17.11.2014

Fördervereins zur Integration Behinderter und behinderter Jugendlicher in das Berufsleben in Hotellerie und Gastronomie e. V.

FIBIH veranstaltet erstmals runden Tisch

Förderverein zur Integration Behinderter und behinderter Jugendlicher in das Berufsleben in Hotellerie und Gastronomie e. V.
Förderverein zur Integration Behinderter und behinderter Jugendlicher in das Berufsleben in Hotellerie und Gastronomie e. V.
Parallel zur Freischaltung der neuen Website fand auch der erste Round Table des „Fördervereins zur Integration  Behinderter und behinderter Jugendlicher in das Berufsleben in Hotellerie und Gastronomie e. V.“ (FIBIH e. V.) statt. Renée Eve Seehof (Leiterin des Berufsbildungswerk Südhessen, r.), Andreas Grau (Leiter Reha Fachdienst, Berufsbildungsbereich, Tagesförderstätten der Behindertenhilfe Wetteraukreis gGmbH und Wetterauer Werkstätten, l.) und Thomas Mächtle (Geschäftsführer Lebenshilfe Wetterau e. V., 3. v. l.) erörterten mit Renata Baskovec (1. Vorsitzende FIBIH e. V., 2. v. l.), FIBIH-Initiator und Beirat Michel Prokop (General Manager Dolce Bad Nauheim, 2. v. r.) sowie Heike D. Schmitt (Schriftführerin FIBIH e. V., 3. v. r.) erste gemeinsame Aktivitäten. Ergebnisse der Runde: Geplant sind für 2015 eine Informationsveranstaltung zu Ausbildungsberufen in Hotellerie und Gastronomie, die auch für Menschen mit Behinderungen zu erlernen und längerfristig auszuüben sind. Dabei fließen auch die Erfahrungen mit ein, die das Hotel Dolce mit seinem eigenen Inklusionsprogramm in den letzten Jahren schon gemacht hat. Ferner steht ein Treffen mit interessierten Eltern behinderter Jugendlicher an, die bald den Schritt ins Arbeitsleben machen sollen. Parallel wird ein Workshop stattfinden, in dem ein kleiner Leitfaden entstehen soll. Er ist als erste Quelle und Hilfestellung gedacht für potentielle Arbeitgeber aus Hotellerie und Gastronomie, die sich vorstellen können, Behinderte und behinderte Jugendliche in ihr Team zu integrieren. Er soll unter anderem Wissenswertes zu Ansprechpartnern, Institutionen, Behörden, gesetzlichen Regelungen und Fördermaßnahmen enthalten.

www.fibih.de



13.11.2014

Stuttgart erhält Zertifikat „Nachhaltiges Reiseziel“

Stuttgart-Marketing GmbH engagiert sich für Nachhaltigkeit im Tourismus

Das Thema Nachhaltigkeit spielt im Tourismus sowie in der MICE Branche eine immer wichtigere Rolle. Mit ihrer erfolgreichen Teilnahme an einem Zertifizierungskonzept bekennt sich die Tourismusdestination Stuttgart zu diesem Trend. Gemeinsam mit Leistungsträgern in der Destination setzt sie sich große Ziele für eine nachhaltige Zukunft der Stadt Stuttgart.

Nachhaltigkeit gewinnt im Tourismus immer mehr an Bedeutung. Sie ist ein wichtiger Standortvorteil für Tourismusdestinationen und sichert deren nationale und internationale Wettbewerbsfähigkeit. Die Tourismusdestination Stuttgart hat die Signifikanz dieses Themas erkannt und als Pretester an der Entwicklung eines bundesweit einzigartigen Zertifizierungskonzepts für Tourismusdestinationen teilgenommen. Diesen Nachhaltigkeitscheck hat sie einmal komplett durchlaufen und erfolgreich abgeschlossen: Am 22. Oktober 2014 wurde Stuttgart als erste Stadt mit dem offiziellen Siegel „Nachhaltiges Reiseziel“ von Tourismusminister Alexander Bonde ausgezeichnet.

Das innovative Zertifizierungskonzept für Tourismusdestinationen wurde vom baden-württembergischen Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) initiiert. Ziel der Zertifizierung ist es, beliebte Reiseziele im Land nach ökologischen, ökonomischen und sozialen Nachhaltigkeitskriterien zu durchleuchten, und diesen dadurch eine nachhaltige Weiterentwicklung zu ermöglichen. Mit der Initiierung der Nachhaltigkeitszertifizierung von Tourismusdestinationen nimmt Baden-Württemberg bundesweit und international eine Vorreiterrolle ein. Stuttgart ist eine der vier Pilotdestinationen, die sich bei diesem Prozess auf ihre Nachhaltigkeit prüfen ließ. Als federführende Organisation hat sich die Stuttgart-Marketing GmbH dazu verpflichtet, die Destination in Sachen Nachhaltigkeit kontinuierlich zu stärken.

Die Teilnahme am Nachhaltigkeitscheck ist für die Stuttgart-Marketing GmbH eine logische Fortführung der bisher realisierten Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit. Vor allem für das Stuttgart Convention Bureau (SCB) der Stuttgart-Marketing GmbH bildet das Thema Nachhaltigkeit schon lange einen Arbeitsschwerpunkt. Das SCB hat sich nicht nur „fairpflichtet“, sondern verfügt mit rund 50 nachhaltig ausgerichteten Kongresszentren, Tagungshotels und Location in der Region Stuttgart über ein attraktives Portfolio für sogenannte Green Meetings.
Nachhaltige Services des SCB:
• Beratung über das generelle nachhaltige Engagement touristischer Dienstleister und Dienstleistungen
• Vermittlung des Veranstaltungstickets der Deutschen Bahn
• Gratis ÖPNV bei Hotelreservierung über Stuttgart-Marketing
• Papierlose Angebotsdarstellung und Buchungsmöglichkeit (Datenbank)
• Datenbank ermöglicht Selektion nach Anbietern, die Green Meetings durchführen

Über das Region Stuttgart Convention Bureau
Das Stuttgart Convention Bureau (SCB) – eine Abteilung der Stuttgart-Marketing GmbH und der Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus GmbH – ist zentraler und neutraler Ansprechpartner der Landeshauptstadt Stuttgart und ihrer Region für Veranstaltungsplaner aus Unternehmen, Verbänden, Institutionen sowie Veranstaltungsagenturen. Veranstaltungsplaner profitieren von einer ausgeprägten Expertise des Teams und erhalten professionelle Beratung und Unterstützung bei der Planung und Organisation von Kongressen und Veranstaltungen in der Region Stuttgart. Das Team vermarktet die Kongressdestination national und international. Die strategischen Partner des SCB sind: ICS Internationales Congresscenter Stuttgart / Messe Stuttgart, Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle, Flughafen Stuttgart, Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH, Kongresshäuser der Region und die Hotellerie.

Weitere Informationen unter: www.congress-stuttgart.de

13.11.2014

Nachhaltig tagen in Düsseldorf

 ©Duesseldorf CSE
©Duesseldorf CSE
Als eine der großen Veranstaltungsgesellschaften Europas hat die Düsseldorf
Congress Sport & Event GmbH den Nachhaltigkeitsgedanken fest in ihrer Philosophie verankert und betrachtet ökologisch effizientes und verantwortungsvolles Handeln als kontinuierlichen Prozess. Das Unternehmen setzt auf Nachhaltigkeit im Gebäudemanagement und in der Planung und Durchführung von Veranstaltungen
sowie auf soziale Verantwortung in der Region.

Nachhaltig tagen lässt es sich besonders gut im CCD Congress Center Düsseldorf: Wiederholt ist das Kongresszentrum mit dem „Green Globe“-Zertifikat für sein erfolgreiches Nachhaltigkeitsmanagement ausgezeichnet worden. Für größere Firmenevents bietet das Portfolio von Düsseldorf Congress Sport & Event moderne Multifunktionshallen, die technisch auf dem neuesten Stand sind und Nachhaltigkeitsstandards bereits baulich verankert haben. Düsseldorf Congress Sport & Event hat sich zudem „fairpflichtet“ und damit dem Nachhaltigkeitskodex der deutschsprachigen Eventbranche angeschlossen.

In der Planung und Durchführung von Veranstaltungen arbeitet das Unternehmen eng
mit Partnern zusammen, die für ökologisch wertvolles Arbeiten ausgezeichnet sind, etwa dem Catering-Anbieter Stockheim. Für Düsseldorf Congress Sport & Event
bedeutet soziale Verantwortung aber auch die kontinuierliche Aus- und Weiterbildung
der eigenen Mitarbeiter sowie Engagement in der Region. So fördert das Unternehmen zum Beispiel junge Talente in der Sportstadt Düsseldorf.

Weitere Informationen unter www.d-cse.de



Folgen Sie uns auf Twitter.
» Unsere Twitter Accounts
Newsletter für Kongresse, Incentives, Tagungen, Events und Meetings in Deutschland. » Jetzt abonnieren
RSS-Feed der aktuellen Pressemeldungen. » Jetzt abonnieren
hier das GCB Logo