27.01.2015

LINC 2015 im CCL: Gefäßmediziner aus 70 Ländern zu Gast in Leipzig

 Leipzig Interventional Course (LINC) ©linc 2014
Leipzig Interventional Course (LINC) ©linc 2014
Der internationale Kongress für Gefäßmediziner, der Leipzig Interventional Course (LINC), findet vom 27. bis 30. Januar in der Messehalle 4 der Leipziger Messe statt. Erwartet werden mehr als 4.700 Teilnehmer aus rund 70 Ländern. Im Zentrum der Veranstaltung steht eine hochmoderne Form der Weiterbildung: Operationen werden in Echtzeit aus Krankenhäusern rund um die Welt in die Messehalle übertragen.

Tagungspräsident und Initiator des LINC ist Prof. Dr. Dierk Scheinert. Er leitet seit September 2014 die neue Abteilung für Interventionelle Angiologie am Universitätsklinikum Leipzig. Zuvor war er Chefarzt der Klinik für Innere Medizin im Leipziger Parkkrankenhaus. Prof. Dr. Scheinert hat den LINC 2005 ins Leben gerufen und gemeinsam mit seinem Team und dem Congress Center Leipzig (CCL)  kontinuierlich weiterentwickelt. Die Teilnehmerzahl hat sich seit der ersten Veranstaltung mehr als versechsfacht und das Programm wurde kontinuierlich erweitert. Dieses Jahr gehören mehr als 90 Übertragungen aus insgesamt 13 medizinischen Einrichtungen zum Programm. Übertragen werden unter anderem Operationen in der Universitätsklinik Leipzig, im Herzzentrum Leipzig sowie in Krankenhäusern in Singapur, Irland, Belgien, Italien, Japan und Brasilien. Beim LINC lernen die Mediziner so neue Behandlungsmethoden kennen und können diese sofort mit den Fachkollegen diskutieren.

Modernes Kongressformat mit Vorbildcharakter


Auf dem viertägigen LINC-Programm stehen außerdem zahlreiche wissenschaftliche Veranstaltungen mit Vorträgen, Workshops und Diskussionen zu neuen Behandlungsmethoden für Gefäßerkrankungen und Therapieansätze. Mit einer App können sich Kongressteilnehmer unter anderem über das Programm sowie die Redner und Aussteller informieren und sich ihren Tagungskalender zusammenstellen. Vom German Convention Bureau (GCB) wurde der LINC in der Studie „Tagung und Kongress der Zukunft“ 2013 als Best-Practice-Beispiel für Kongresse von morgen vorgestellt. In der Studie heißt es unter anderem: „Vorhersagen, die Branchenexperten über den Kongress der Zukunft treffen, sind auf dem LINC-Kongress bereits Wirklichkeit geworden.“

Weitere medizinische Großveranstaltungen im CCL

Der LINC ist einer von mehreren medizinischen Großkongressen, die dieses Jahr im Kalender des CCL stehen. So findet im Mai der Kongress der European Society for Paediatric Infectious Diseases (ESPID) mit mehr als 3.000 Teilnehmern statt. Für diese Tagung konnte sich das CCL aufgrund der ausgewiesenen Standortkompetenz Leipzigs auf dem Gebiet der Kinderheilkunde empfehlen. Im Juni werden zum Kongress des Bundesverbandes Deutscher OphthalmoChirurgen rund 4.500 und zur Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Senologie rund 3.000 Besucher erwartet.

Internet:
www.ccl-leipzig.de
www.leipziger-messe.de

27.01.2015

Maritim entscheidet sich für technischen Support von Brähler und Kuchem

Veranstaltungstechnik auf modernstem Stand

Maritim entscheidet sich für technischen Support von Brähler und Kuchem
Maritim entscheidet sich für technischen Support von Brähler und Kuchem
Die national und international tätige Hotelgesellschaft Maritim stellt sich in ihrem Kongress- und Veranstaltungs-management neu auf. Seit 1. Januar 2015 zeichnen die zwei renommierten Unternehmen für Event-, Konferenz- und Kongresstechnik Kuchem und Brähler für die Veranstaltungstechnik und den technischen Support der Maritim Hotels in Deutschland verantwortlich.

Der Vertrag wurde Ende 2014 von den drei Partnern unterzeichnet. Die Maritim Hotelgesellschaft ist der bedeutendste private Anbieter von Kongressmöglichkeiten in Deutschland. In den 36 Maritim Häusern in Deutschland werden jährlich von kleinen Tagungen über Firmenfeiern bis hin zu nationalen oder internationalen Kongressen mit bis zu 6.800 Teilnehmern eine Vielzahl von unterschiedlichsten Events ausgerichtet. Zur Unterstützung der Inhouse-Technik und zur Ausweitung des eigenen technischen Angebots setzt Maritim ab sofort auf die Verstärkung von Brähler und Kuchem. Die zwei führenden Spezialisten für Konferenz- und Kongresstechnik komplettieren das technische Equipment, wo erforderlich, leisten Support in der technischen Planung oder betreuen ganze Veranstaltungen als Full Service Provider. „Die Partnerschaft mit Kuchem und Brähler ist für uns ein wichtiger Schritt zum weiteren Ausbau unserer technischen Veranstaltungs- und Kongresskompetenz“, sagt Jörg Bacher, der als Direktor Maritim Hotel & Internationales Congress Center Dresden die Vertragsverhandlungen federführend begleitet hat. „Wir haben damit Zugriff auf qualifiziertes Personal, bestes modernes technisches Equipment und können gleichzeitig unser Angebot um einige Techniken und Leistungen erweitern. Das macht diese Kooperation für uns so interessant. Wir sind damit in der Lage, noch flexibler, schneller und besser auf die Wünsche unserer Kunden einzugehen.“

Das Leistungspaket: Von der Bühnen- bis zur Konferenztechnik

Der zwischen Maritim sowie Brähler und Kuchem vereinbarte Vertrag sieht eine langfristige Zusammenarbeit vor. Im Leistungspaket enthalten ist sowohl die Bereitstellung von Audio-, Video-, Präsentations-, IT-, Licht- und Bühnentechnik als auch von Konferenz- und Dolmetschertechnik. Die beiden Unternehmen arbeiten dabei ausschließlich mit namhaften Herstellern bzw. renommierter Brähler-Technik, die optisch und funktional überzeugt. Kuchem und Brähler unterstützen das Maritim-Eventmanagement aber auch in der technischen Konzeption, Planung und Durchführung von Veranstaltungen. Walter Kuchem, Geschäftsführer und Inhaber von Kuchem Konferenz Technik, sagt dazu: „Wir arbeiten bereits seit 20 Jahren mit verschiedenen Maritim-Häusern zusammen und freuen uns über das Vertrauen, das uns Maritim entgegenbringt. Wir sind sicher, dass wir mit unserer Erfahrung und unseren qualifizierten Mitarbeitern die Inhouse-Technik unterstützen und dazu beitragen können, das technische Veranstaltungsmanagement von Maritim weiter auszubauen.“ Auch Brähler kooperiert bereits seit einigen Jahren mit einzelnen Häusern der Maritim-Gruppe im Bereich der Veranstaltungs- und Konferenztechnik. Christophe Permantier, Vorstand der Brähler ICS Konferenztechnik AG, begrüßt die Entscheidung ebenfalls: „Mit der festen Kooperation kann die Maritim Hotelgesellschaft ihr eigenes Serviceportfolio im Bereich der Veranstaltungs- und Kongresstechnik zukünftig bedarfsentsprechend aufstocken und kundenorientiert erweitern. Die Kooperation ist natürlich auch für Brähler ein großer Gewinn. Ich bin überzeugt, dass wir mit unseren Leistungen und Produkten den Maritim Hotels einen echten Mehrwert bieten können. Und darauf kommt es uns an.“

www.maritim.de


23.01.2015

Geschäftsreisende halten WLAN-Speed für Buchungsfaktor

Gab es noch vor zwei Jahren noch unterschiedliche Meinungen ob und wann WLAN angeboten werden muss, ist es heutzutage eine Selbstverständlichkeit. Ein Businesshotel ohne WLAN-Zugang? Undenkbar! Da der Gast sich aber an diesen Service gewöhnt, wird auch die Geschwindigkeit, mit der gesurft werden, kann gerade für den Geschäftsreisenden zu einem wichtigen Buchungsfaktor und für ein Hotel evtl. zu einem Alleinstellungsmerkmal.

Zum Artikel

22.01.2015

Neues CCH ab 2019 - Hamburg revitalisiert sein Kongresszentrum

CCH Film
CCH Film
Im Dezember hat die Hamburgische Bürgerschaft grünes Licht für den Umbau und die Erweiterung des CCH gegeben. Das gesamte Vorhaben soll 194 Millionen Euro kosten, Ende 2016 / Anfang 2017 beginnen und im Jahr 2019 abgeschlossen werden.

Für die Hamburg Messe und Congress GmbH ist das ein weiterer wichtiger Schritt, um für die nationalen und internationalen Anforderungen bestens gerüstet zu sein.

Machen Sie hier einen ersten Rundgang durch das neue CCH

22.01.2015

Neuer Treffpunkt für die deutsche Touristikbranche: fvw Kongress und Travel Expo ziehen von Köln nach Essen

B2B-Event für Touristik und Business Travel vom 15.-16. September 2015

Die Reisebranche peilt ein neues Ziel für einen ihrer wichtigsten jährlichen Treffpunkte an: Jeweils im September 2015 und 2016 veranstaltet die FVW Medien GmbH den fvw Kongress im Congress Center Essen sowie die begleitende Fachmesse Travel Expo in der Messe Essen. Mit rund 2.500 erwarteten Teilnehmern zählt das Event zu den wichtigsten Branchentreffen des Jahres.

Die deutsche Touristikbranche zieht es zu einer neuen Destination. Nachdem die Branchenprofis über 12 Jahre lang in Köln zusammengekommen waren, um sich über Trends und Entwicklungen im Reisesektor auszutauschen, findet der fwv Kongress mit der begleitenden Fachmesse Travel Expo in den kommenden zwei Jahren erstmals im Congress Center Essen (CCE West) und in der großen Halle 3 der Messe Essen statt.

„Die Standortbedingungen in Essen sind wie maßgeschneidert für unsere beiden parallel laufenden Veranstaltungen. Das Congress Center West bietet großzügige und moderne Tagungsräumlichkeiten für den fvw Kongress und einen direkten Zugang zur Halle 3, so dass unser Fachpublikum komfortabel zwischen den Veranstaltungsorten wechseln und größtmöglichen Nutzen aus beiden Events ziehen kann“, erläutert Marliese Kalthoff, Geschäftsführerin fvw Medien, die Entscheidung für Essen.

Der fvw Kongress ist das führende B2B-Event für Touristik, Business Travel und Technologie und widmet sich jährlich wechselnden, aktuellen Schwerpunktthemen wie E-Commerce, Reisetrends oder vernetzter Mobilität. Top-Referenten aus dem In- und Ausland informieren in Fachforen über die neuesten Trends und vermitteln technisches Know-how für die Praxis.

Die parallel stattfindende Travel Expo zeigt als begleitende Fachmesse Einblicke in die Zukunft von Touristik und Business Travel. Rund 80 Aussteller präsentieren technische Neuerungen wie Software für Reisebüros und Veranstalter, neue Schnittstellen oder innovativen Web-Content. „Wir freuen uns sehr, dass das Congress Center Essen und die Messe Essen ab diesem Jahr als Informationsbörse für alle dienen, die neue Produkte und Techniktrends der Touristikbranche erleben wollen, und bedanken uns herzlich für das Vertrauen, das uns die FVW Mediengruppe entgegengebracht hat“, so Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen.

www.cc-essen.de

21.01.2015

#CSRshareDay

Calling all event sustainability champions!

#csrshareday
#csrshareday
You're invited to share your wisdom, ideas, challenges, best practices, case studies, questions, answers and more this Thursday 22nd live on Twitter at #CSRshareDay.

Kicking off in New Zealand, 1pm Auckland time, a global day of sustainable event discussion will be had - and we want you to tune into #CSRshareDay to join in the discussion.

Add your voice, ask a question, pose a challenge, offer an insight, share a resource.

Follow #CSRshareDay this Thursday 22nd January.

Will you join?

csrshareday.com





Folgen Sie uns auf Twitter.
» Unsere Twitter Accounts
Newsletter für Kongresse, Incentives, Tagungen, Events und Meetings in Deutschland. » Jetzt abonnieren
RSS-Feed der aktuellen Pressemeldungen. » Jetzt abonnieren
hier das GCB Logo